Aktuell - ref. Kirchgemeinde Reinach-Leimbach

ref-reinach.ch

Aktuell

 

"Worte zum Sonntag" vom 29. März 2020 mit Pfarrer Andreas Schindler

Zu sehen unter folgendem Link:   https://youtu.be/QS9_WT7P_hA   

-------------------------------------------------------------------------------------          

2017_UB_Web

-------------------------------------------------------------------------------------          

 

«Ein jegliches hat seine Zeit und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde.»              

 

Nach fast 22 Jahren hat unsere Pfarrerin Ursina Bezzola, Pfarramt Neudorf Reinach sich entschlossen, uns auf Ende Juni 2020 zu verlassen und eine neue Herausforderung in einer anderen Kirchgemeinde anzutreten. 

Wir als Kirchgemeinde und Kirchenpflege verlieren eine überaus wertvolle Pfarrerin, die wir nur sehr ungern gehen lassen. Trotzdem gilt, sie weiter ziehen zu lassen.

Für ihren langjährigen und überaus wertvollen, beständigen Dienst in unserer Kirchgemeinde danken wir ihr sehr herzlich.

Ihr gebührt ein herzliches Dankeschön für ihre grosse Menschlichkeit und Wärme im Umgang mit allen Menschen. 

Für ihren weiteren beruflichen und privaten Neuanfang wünschen wir Ursina Bezzola von Herzen;

«Segen sei mit dir, der Segen strahlenden Lichtes»

Die Kirchenpflege informiert an dieser Stelle zu einem späteren Zeitpunkt über einen Abschiedsgottesdienst, der dann hoffentlich wieder stattfinden kann.


-------------------------------------------------------------------------------------          

Gemeinsam beten: Fernsehgottesdienst

Sonntags um 10’00 Uhr auf Tele M1

-------------------------------------------------------------------------------------          

   Gemeinsam statt einsam

Gott hat uns nicht einen Geist der Verzagtheit gegeben, sondern den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.    (2. Timotheus 1, 7)

Liebe Leserinnen und Leser, liebe Kirchgemeinde
nun sind also sämtliche unserer Gottesdienste und Veranstaltungen abgesagt… Wer hätte sich dies vor ein paar Wochen vorstellen können? 
Was bleibt uns nun an Verbundenheit, wo wir nicht mehr zusammenkommen können?
Ich beobachte gerade: Wenn das äussere Leben eingeschränkt wird, kommt das innere umso mehr zum Tragen. Für jene, die plötzlich mehr Zeit haben, weil sie zuhause bleiben müssen, ist jetzt die Gelegenheit da, vermehrt innezuhalten und sich bewusst auf den gegenwärtigen Moment einzulassen. Bei einer Tasse Kaffee, einem Spaziergang im Wald (so lange das noch möglich ist), im Gespräch mit einem Menschen, mit dem wir zusammenleben oder mit dem wir uns telefonisch „verabreden“.
Mit einem Gebet - mit oder ohne Worte - mit guten Gedanken oder dem Innehalten in der Stille versuche ich persönlich,  jene Menschen innerlich zu unterstützen, die in schwierigen Situationen sind: Menschen, die erkrankt sind und ihre Angehörigen, Spitalpersonal, Personal in den Lebensmittelläden, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern, besorgte Arbeitnehmerinnen und Arbeitgeber.
Es sind auch hier bei uns in Reinach-Leimbach erste Ideen entstanden, wie wir weiterhin miteinander verbunden bleiben und einander unterstützen können – social connecting statt distancing!
Machen Sie mit?
Den „Einkaufs-Hilfsdienst“: Menschen kaufen für Sie ein oder holen Ihre Medikamente bei der Apotheke ab, wenn Sie nicht mehr nach draussen gehen wollen oder können.

Wir Pfarrer haben Zeit zum Zuhören  - statt dass wir vorbeikommen und „Abstand halten“, rufen wir Sie einfach zuhause an: Melden Sie sich ungeniert bei uns, wenn Sie Freude an einem Telefon unsererseits hätten! Wir freuen uns auch!

„Gebet um 8“: Damit wir in den kommenden Wochen auch innerlich miteinander und mit Gott verbunden bleiben, lade ich Sie ein, um 8.00  und 20.00 Uhr ein bewusstes „Unser Vater“ zu beten. Sammeln Sie sich ein paar Minuten vorher, nehmen Sie die Welt mit in ihr Gebet und beten Sie gleichzeitig mit vielen anderen Menschen - da wo sie gerade sind.
 
Jeden Donnerstagabend von 19.00-19.15 Uhr  lade ich Sie ein, gleichzeitig mit mir „in die Stille“ zu gehen: Sich sammeln, gegenwärtig werden, damit wir die Gegenwart Gottes wahrnehmen können und den für diese Zeit so wichtigen „Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit“ empfangen.
 
In herzlicher Verbundenheit
Pfrn. Ursina Bezzola
Reinach, 18. März 2020

 

 -------------------------------------------------------------------------------------          


Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (2019-nCoV) hat der Bundesrat am 16. März die Situation in der Schweiz als «ausserordentlich Lage» gemäss Epidemiegesetz eingestuft. Ab sofort sind nicht nur die Schulen sondern auch alle Geschäfte (ausser Lebensmittel und Apotheken) bis 19. April geschlossen, und alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen sind untersagt.


Die bisher geltende pauschale kantonale Bewilligung für gottesdienstliche Anlässe mit mehr als 150 Personen ist nicht mehr gültig.


Aus diesen Anordnungen ergeben sich folgende Konsequenzen für die Kirchgemeinden:

  • Es finden keinerlei kirchliche Veranstaltungen, weder im privaten, noch im öffentlichen Raum, statt.
  • Es finden keine Gottesdienste mehr statt.
  • Das sonntägliche Glockenläuten kann stattfinden und ist ein wichtiges Zeichen für Solidarität und gemeinsames Gebet.
  • Die Kirchen dürfen zur persönlichen Andacht und zum Gebet offen bleiben(allerdings ohne dass sich spontan Personen zu Veranstaltungen versammeln).
  • Beerdigungen dürfen nur im engsten Familienkreis (maximal 15-20 Personen) auf dem Friedhof (nur im Freien) stattfinden. Abdankungen und Erinnerungsfeiern in der Kirche müssen auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden.
  • Taufen und Trauungen müssen verschoben werden.
  • Konfirmationen müssen verschoben werden. Der Kirchenrat empfiehlt, einen Termin frühestens nach den Sommerferien anzusetzen.
  • Alle Angebote des Pädagogischen Handelns finden nicht statt. Angebote, die deswegen ausfallen, gelten als besucht und müssen nicht nachgeholt werden.
  • Kinderwochen oder -lager der Kirchgemeinden müssen abgesagt werden. Sie gelten nicht als Betreuungsangebot im Sinne der staatlichen Vorgaben.
  • Seelsorge findet wenn immer möglich über Telefon oder andere elektronische Kommunikationswege statt.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der ref. Landeskirche Aargau unter:

https://www.ref-ag.ch/informationen-medien/news/2020/02/MM_Corona_Empfehlungen.php 

Ref. Kirchgemeinde Reinach-Leimbach | Neudorfstrasse 5 | 5734 Reinach
Tel: 062 771 81 75 | info@ref-reinach.ch